Blumes Klassische Harmoniemusik

spielt die berühmtesten Bläserkompositionen aller Zeiten, angefangen bei den großen Klassikern Mozart, Beethoven und Krommer bis zu Werken romantischer Meister wie Lachner, Dvorak und Gounod.

AKTUELL - 2021

Musik erleben in Dachau e.V. feiert Beethovens 250. Geburtstag

Der Abend mit dem Hoftheater Bergkirchen und Blumes Klassischer Harmoniemusik findet am 26.. Juni um 19 Uhr im Brunnenhof der Volksbank Dachau, Augsburger Straße 33-35 statt

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Hygienevorschriften im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2.

Kartenbestellung nur über www.muenchenticket.de

Die Veranstaltung findet im Freien statt, es gilt Maskenpflicht (FFP2) bis zum Sitzplatz.Dort darf die Maske während des Konzertes abgenommen werden. Bitte lassen Sie sich von einem unserer Ordner beim Auffinden Ihres Platzes helfen, die Plätze haben die gleiche Nummerierung wie im Saal: VII 9 heißt zum Beispiel, dass Ihr Platz Nummer 9 in der siebten Reihe im Ludwig-Thoma-Haus gebucht wurde. Eine entsprechende Markierung trägt auch Ihr Stuhl im Brunnenhof. Bitte halten Sie die gebotenen Abstände ein. Handdesinfektion ist am Eingang zum Brunnenhof möglich, ebenso bei den Toiletten in der Bank.

In unserem Programm gibt es außerdem W.A.Mozarts Zauberflöte in Hans Blumes Bearbeitung nach originalen Arrangements aus dem ausgehenden 18. Jahrhundert für Bläserseptett mit jeweils zwei Klarinetten, Hörnern, Fagotten und Kontrafagott. Nach der Ouvertüre folgen 24 "Hits" aus der beliebten Oper.

Dank Hans Blumes verbindender Texte erschließt sich dieses wunderbare Werk auch ohne jeglichen Gesang.

Ebenfalls ganz frisch und sehr schön anzuhören sind die Ouvertüre und ein Potpurri aus einigen beliebten Melodien der Oper "Kaspar der Fagottist, oder: Die Zauberzither". Dieses Werk Wenzel Müllers kam nur wenige Monate vor der Zauberflöte auf die Bühne und geht auf den selben Stoff zurück.

Neben der traditionellen Besetzung mit jeweils zwei Oboen, Klarinetten, Fagotten, Waldhörnern und Kontrafagott oder Kontrabass spielt Blumes Klassische Harmoniemusik auch in kleineren
Formationen der Wiener Klassik.

Zum Beispiel musiziert das Trio Coll'A'Parte Werke für Bassetthörner von Mozart, Druschetzki und Nudera und andere Kompositionen für drei Klarinetten. Sextette für jeweils zwei Klarinetten, Fagotte und Waldhörner von Mozart, Beethoven und Krommer zeigen jedesmal aufs Neue klangvolle Geniestreiche der klassischen Meister.
Auch große Besetzungen wurden bereits mehrfach präsentiert,
wie die zu den Kronjuwelen der Kammermusik zählende
Serenade KV 361 Gran Partita für 13 Bläser von Mozart.

Das 19. Jahrhundert erweitert die Harmoniemusik um die Flöte. Zunächst entstanden Bläserquintette für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott. Unser Repertoire reicht vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis in die heutige Zeit.
In der großen romantischen Besetzung hören Sie Werke für Flöte, Oboe, jeweils zwei Klarinetten, Hörner und Fagotte.

Ein weiteres Programm stellt virtuose Kammermusik aus den Jahren der Ersten Französischen Republik und der Zeit Napoleons vor. Das Repertoire des Ensembles in der Besetzung mit Flöte, Klarinette, Horn und Fagott drückt musikalisch auf unnachahmliche Weise das zum Ende des 18. Jahrhunderts erstarkende Selbstbewusstsein der bürgerlichen Europäer aus.


Blumes Klassische Harmoniemusik spielt auch bei Lesungen (Michaela May, Michael Lerchenberg, Hans Pleschinski). Unvergesslich sind die vielen wunderbaren Veranstaltungen mit Wolf Euba

Die Musik stammt von Hans Blume oder aus dem reichhaltigen Repertoire. Dann liest Hans Blume selbst.

Die Musiker um Hans Blume spielen in Münchner Orchestern und in der Bühnenmusik der Bayerischen Staatsoper

 

Hans Blume mit Klarinette